Killer-Pestizide:
Nicht nur das Leben der Bienen steht auf dem Spiel,
auch unsere Gesundheit.

Fun Fact: Baumwolle ist tatsächlich eine Frucht. Auch das ist ein Fun Fact: Der weltweite Baumwollertrag wird um 60% gesteigert, wenn Bienen mithelfen. Sie befruchten die Blüten und lassen die Früchte sprießen. Bitterer Ernst ist allerdings: Monokultur, Rodung und Pestizide beim konventionellen Anbau bedrohen ihr Leben.

 
Besonders bedroht sind die Wildbienen. Denn während die gemeine Honigbiene von uns beschützt wird, ist uns die Wildbiene ausgeliefert. Auch unreines Denim dezimiert sie. Vor allem durch Chemiebomben, wie Pflanzenschutzmittel der Gruppe der Neonicotinoiden. Fast 24% der weltweit eingesetzten Insektizide fallen auf Baumwollfeldern an. Die meisten der verwendeten Wirkstoffe wurden von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als mittel- und hochgefährlich eingestuft. Die Folgen des Einsatzes: Akute Pestizidvergiftung, Bewusstlosigkeit, Atemnot, Hautirritationen oder Herzrhythmusstörungen sind nur einige der Symptome. Langfristig kann der Kontakt mit den Pestiziden zu Schädigungen des Nervensystems, des Hormonhaushalts, des Reproduktions- und des Immunsystems führen. Nach Schätzungen der WHO sterben weltweit pro Jahr etwa 20.000 Menschen an einer Pestizidvergiftung beim Baumwollanbau. Rhetorische Frage: Wer will so etwas auf der Haut tragen?

////

Hinzu kommt das Bienensterben. Auch das hat Folgen für den Menschen. Das zeigte kürzlich die Marketingaktion einer deutschen Supermarktkette: Sie räumte alle Artikel aus ihren Läden, die durch die Unterstützung der Bienen produziert werden; von Früchten und Gemüse, über Duschgele mit Pflanzenölen und Fruchtgummi. Plötzlich waren die Regale leer. Um genau zu sein: 60%. Damit steht nicht nur das Leben der Bienen auf dem Spiel, sondern auch unseres.

 

„Unsere Baumwolle ist bio-zertifiziert.
Und sie erfüllt die GOTS-Kriterien.“

#DetoxCotton

 
Das ist der höchste Anspruch an die Baumwollproduktion. Neben fairen und sicheren Arbeitsbedingungen und einem niedrigen Wasserverbrauch wird auch ganz genau darauf geachtet, dass keine bedenklichen Insektizide oder Pestizide zum Einsatz kommen. Wenn Insektizide, dann natürlich ökologisch. Der Rohstoff kommt von zertifizierten Baumwolllieferanten aus der Türkei. Sie dürfen ausschließlich naturbasierte Zusätze benutzen, die unter strengsten Auflagen festgelegt wurden. Das ist nicht nur gut für die Bienen, sondern auch für die Bauern.

////

Unsere Garantie:
0% Pestizide. 100% gut für unsere Umwelt. 100% gut für Deine Haut.

DetoxDenim ist gut zu Bienen und zu Deinem Body.