Türkei

Istanbul

Armedangels-Partner seit

Partner seit

2014

Mitarbeiter

59

Zertifikate & Audits

Unser Feinstrick-Produzent sitzt in Istanbul und stellt für uns Strickpullover, -cardigans und -sakkos her.

Einer der 59 Mitarbeiter/-innen, die dafür verantwortlich sind, dass die Strickteile am Ende so aussehen, wie unsere Designer sich das vorstellen, ist Ibrahim. Ibrahim ist 24 und stellt die Strickmaschinen so ein, dass die unterschiedlichen Design-Entwürfe umgesetzt werden können. Danach können die Teile dann vernäht werden. Ibrahim liebt Motorradfahren und Stand-Up-Comedy. Am Liebsten hört er R&B und House.

Ich bin stolz, wenn meine Produkte in die ganze Welt verschickt werden und alles so aussieht, wie es aussehen soll.

„Seitdem ich in der Branche arbeite, hatte ich noch nie ein besseres Management“, sagt Ibrahim. Überstunden werden bezahlt und das Management begegnet den Mitarbeiter/-innen auf Augenhöhe. Außerdem gibt es einen Shuttle Service für alle, die von weiter weg pendeln. Und es gibt eine kleine Kantine, die kostenloses Mittagessen anbietet. Das schätzt er sehr. „Ich bin stolz, wenn meine Produkte in die ganze Welt verschickt werden und alles am Ende so aussieht, wie es der Kunde sich vorgestellt hat. Unser Management gibt uns Feedback, wenn die Kunden glücklich sind. Das motiviert.“ Die Sicherheit seiner Kollegen & die Qualität der Produkte stehen für ihn an erster Stelle.

2003 haben Mevlut und sein Neffe Mahir den Betrieb gegründet, damals mit nur einer Strickmaschine.

2012 haben sie angefangen, auch für nachhaltige Marken zu produzieren und haben sich GOTS-zertifizieren lassen. Das Konzept von GOTS hat beiden direkt gut gefallen. „Es ist professionell, es gibt klare Regeln, Struktur und es macht den Betrieb umweltfreundlicher“, sagen sie. Da unsere Strickteile so gut ankommen, konnten wir die Produktion in den letzten Jahren stark erweitern. Dadurch ist auch der Betrieb gewachsen und es konnte investiert werden: Das Team hat sich verdoppelt, es konnten neue Maschinen angeschafft werden und die Fabrik ist größer und sauberer geworden.

Die meisten Veränderungen wurden vielleicht von der Fair Wear Foundation und ARMEDANGELS angestoßen, aber dafür allein haben wir es nicht gemacht. Wir sind davon überzeugt, dass die Motivation im Team steigt, wenn sich die Mitarbeiter wohlfühlen und gerne bei uns arbeiten.

„Nachhaltigkeit spielt in der Produktionsstätte eine große Rolle“, erzählt uns Ibrahim. Plastik wird gesammelt und Materialreste werden recycelt. Dass sie nur mit nachhaltigen Materialien arbeiten, sei auch gut für die Gesundheit der Arbeiter. Auf seiner alten Arbeitsstelle hatte er Hautprobleme und hat wegen des Textilstaubs viel gehustet. Das ist jetzt anders. Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter werden hier großgeschrieben. Es gibt vernünftige Abluftsysteme gegen den Textilstaub und einen Arzt, der regelmäßig für Check-ups in den Betrieb kommt und die Mitarbeiter berät.

Unsere Nachhaltigkeitsmanagerin Julia wollte schon immer mal an einer Strickmaschine sitzen. Leider war sie überschaubar erfolgreich und hat schnell wieder die Profis rangelassen.

Schon bevor er bei seiner neuen Stelle angefangen hat, wusste Ibrahim, dass die Firma einen super Ruf hat und viel für die Mitarbeiter tut. Das ist ihm enorm wichtig.

Beruflich will sich Ibrahim hier im Betrieb weiterentwickeln. Am wichtigsten ist es ihm aber, einfach einen zu guten Job machen.
Einen großen Traum hat er: Er will mit seinem Motorrad die Welt entdecken und dabei am liebsten einmal die USA durchqueren. Bisher ist er oft mit Freunden aus seiner Motorrad-Gruppe unterwegs. Die asiatische Seite der Türkei haben sie schon bereist.